Kategorie: Aktuell / Ereignisse 2018 

Januar 2018

  Monitoring der Wasserstände

In allen Projektgebieten wird ein Messnetz mit Datenloggern etabliert, das eine tägliche Erfassung der Wasserstände ermöglicht. In dem Teilbereich „Neustädter Moor II“ wird dabei ein schon bestehendes Messnetz durch weitere Logger ergänzt, in den übrigen Bereichen wird das Messnetz komplett neu eingerichtet.

Je nach Torfmächtigkeit werden bis zu 3 m lange Leerrohre im Torfkörper verbaut und höhengenau eingemessen. In den Leerrohren werden Datenlogger arretiert, die den Wasserstand erfassen. Über die so ermittelte Wasserstandsganglinie lässt sich die Auswirkung der Maßnahmen auf den Moorwasserspiegel exakt verfolgen.

Setzen der Leerrohre und Einbau der Datenlogger im Projektgebiet Uchter Moor I.