Kategorie: Aktuell / Ereignisse 2021 / Abschlusskonferenz 

Klimatools Fachtagung

Moorschutz in der Diepholzer Moorniederung
Ergebnisse und Auswirkungen des Praxisprojektes Klimatools
Klimaschutz und Biodiversität in Natura 2000-Gebieten

Hochmoore sind für Niedersachsen so bedeutend wie für kein zweites Bundesland. Mittendrin die Diepholzer Moorniederung mit zentraler Bedeutung für den Moorschutz. Hier werden bereits seit Jahrzehnten Moorflächen renaturiert. Und auch hier die Gewissheit, dass ein naturnaher Moorwasserhaushalt erst durch konsequente Wiedervernässung erreicht werden kann. Diese konsequente Wiedervernässung ist das Ziel des Projektes Klimatools. Mit dem Einbau von über 1.000 laufenden Metern Recyclingspundwänden in einem seit Jahrzehnten in Renaturierung befindlichen Hochmoor sollen sich Moorflächen mit wertvollem hochmoortypischen Arteninventar in Richtung eines naturnahen, wachsenden Hochmoores entwickeln. Ist die Maßnahme als wegweisendes, übertragbares Beispiel für den drängenden Handlungsbedarf der stark beeinträchtigten Hochmoorlebensräume geeignet?

Auf der zweitägigen Fachtagung werden Ergebnisse und Auswirkungen des Praxisprojektes Klimatools in Vorträgen sowie durchgeführte Maßnahmen auf Exkursionen präsentiert. Es werden Perspektiven für die zukünftige Maßnahmenumsetzung aufgezeigt.

Die Veranstaltung bietet konkreten Erfahrungsaustausch und zeigt wie der Schutz der Biologischen Vielfalt gleichermaßen mit dem Klimaschutz vereinbar ist. Besonders interessant ist die Diskussion über die Bedeutung der Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Wiedervernässung. Wie steht es um die Rechtsgrundlagen für einen wirkungsvollen Moorschutz?

Die Fachveranstaltung findet durch den Projektträger, BUND Landesverband Niedersachsen e.V., Einrichtung Diepholzer Moorniederung in Kooperation mit der Naturschutzakademie in der Diepholzer Moorniederung statt. Der genaue Ort und das Tagungsprogramm wird in Kürze bekannt gegeben.

Datum: 23.-24.06.2021

Ort: Ankündigung folgt